Ablauf einer Behandlung

Eine osteopathische Behandlung dauert ca. eine Stunde. In der ersten Behandlung wird zunächst eine ausführliche Anamnese über die Krankheitsgeschichte erstellt. In der darauf folgenden Untersuchung nutzt der Osteopath verschiedene Verfahren, um sich ein Gesamtbild des Organismus zu erarbeiten. Herausgefundene Dysfunktionen, Blockaden und Fehlbelastungen werden mit den Informationen aus der Anamnese verglichen und in einen Zusammenhang gebracht.

Alle Informationen fließen in die darauffolgende Behandlung ein und bilden die Basis für den Behandlungsablauf. Die Behandlung selbst dient der Beseitigung von funktionellen Dysfunktionen, welche mittels sanften Techniken oder auch chiropraktischen Maßnahmen aufgelöst werden.

„Der Osteopath öffnet die Tür, damit Heilung stattfinden kann“

Dieser gewünschte Prozess kann je nach Beschwerdebild und Lebenssituation sehr unterschiedlich ablaufen und erklärt das weitere Vorgehen.

 

Mitglied im Verband der Osteopathen Deutschland e.V.
Copyright © 2018 Praxis für Osteopathie